Steuervergünstigung und Arbeitgeber-Unterstützung

 

Die Kinderbetreuungskosten des Marienkäfer e.V. können nach § 10 Abs. 1 Nr. 5 Einkommensteuergesetz als Sonderausgaben berücksichtigt werden. Abzugsfähig sind 2/3 der Aufwendungen, höchstens 4.000,00 EUR je Kind im Sinne des § 32 Abs. 1 Einkommensteuergesetz. Die Aufwendungen müssen durch Vorlage einer Rechnung und die Zahlung auf das Konto des Marienkäfer e.V. nachgewiesen werden.

Auch der Arbeitgeber kann sich an den Kinderbetreuungskosten des Arbeitnehmers für ein noch nicht schulpflichtiges Kind beteiligen. Der Zuschuss des Arbeitgebers ist steuer- und sozialversicherungsfrei, wenn der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber die zweckentsprechende Verwendung nachgewiesen hat, der Arbeitgeber die Nachweise im Original als Belege zum Lohnkonto aufbewahrt und der Zuschuss zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbracht wird. Die Steuerbefreiung kann auch dann in Anspruch genommen werden, wenn der nicht bei dem Arbeitgeber beschäftigte Elternteil die vom Arbeitgeber erstatten Aufwendungen getragen hat.

Die steuerfreien Arbeitgeberleistungen mindern die als Sonderausgaben abziehbaren Kinderbetreuungskosten.

© 2011 Kinderkrippe Käferkiste - Marienkäfer e.V.